ESFZ – Erlanger SchülerForschungsZentrum für Bayern

Fortbildung für Physiklehrer an der FAU Erlangen-Nürnberg im April 2017

Seit Frühjahr 2009 gibt es am Department Physik der Universität Erlangen-Nürnberg das Erlanger Schülerforschungszentrum für Bayern (ESFZ). Das ESFZ ermöglicht es Schülern ab 14 Jahren, eigene Projektideen aus Naturwissenschaft und Technik zu realisieren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Themen aus der Physik. Die Schüler kommen hierzu für eine Woche nach Erlangen und arbeiten an selbst gewählten Projekten. Dabei werden sie von Wissenschaftlern und Studierenden unterstützt. Viele Schüler nehmen an Wettbewerben wie ‚Jugend Forscht‘ teil.

Vom 19.04. bis 21.04.2017 möchten wir eine Fortbildungsveranstaltung für Physiklehrer weiterführender Schulen anbieten, für die sich Lehrer mit selbst gewählten Projekt-Ideen bewerben können. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, Lehrern fachdidaktisch und fachmethodisch neue Impulse mitzugeben für ein Arbeiten mit Schülern, die gerne an eigenen Projektideen aus Naturwissenschaft und Technik forschen und tüfteln. Wir möchten aber auch Hilfen geben, wie zum Forschen und Tüfteln angeregt werden kann.

Organisiert wird die Veranstaltung durch das Leitungsteam des Erlanger Schülerforschungszentrums bestehend aus Frau Prof. Dr. Gisela Anton, Patrick Hufschmidt (beide Erlangen Centre for Astroparticle Physics) und Frau Dr. Angela Fösel (Didaktik der Physik).

Die Anmeldung erfolgt über die Datenbank FIBS (Fortbildungen in bayerischen Schulen) unter folgendem Link: https://alp.dillingen.de/lehrgaenge/suche/lg_lehrgang.php?Lg_ID=27085

Die Fortbildung  „Lehrerforschungscamp: Lust und Spaß am Forschen und Tüfteln“ ist dort unter der Lehrgangsnummer 92/341A abrufbar.
Programm für die dreitägige Fortbildung:

Tag 1:

vormittags Anreise

12.30 h Mittagessen

14.00 h Einführung

15.30 h Kaffeepause

15.45-18.45 h Workshop-Phase, Projektplanung, Arbeit in Kleingruppen

20.00 h Abendessen, Projektdiskussion

Tag 2:

9.15 h Arbeit in Kleingruppen, Projektdurchführung

12.30 h Mittagessen

13.30 h Arbeit in Kleingruppen, Projektdurchführung

15.30 h Kaffeepause

16.00-18.00 h Arbeit Kleingruppen, Projektdurchführung

18.00 h Diskussion zur Methodik der Camp-Arbeit

20.00 h Abendessen, Projektdiskussion

Tag 3:

9.15 h Projektabschluss,

10.00 h Präsentation der Projekte,

10.45 h Aufräumen

11.30 h Abschlussdiskussion:

Einbettung von Projektarbeit in Schulunterricht